By -

In der Stadt

In meinem heutigen Beitrag berichte ich euch von einem Spaziergang, den ich letztens mit meinem Jack Russell Terrier unternommen habe. Meistens gehe ich mit ihm nur im Park Gassi, doch diesmal hatte ich Lust auf eine etwas größere Runde. Wir verließen gegen 13 Uhr das Haus und gingen wie gewohnt in den Park. Dort konnte er sich austoben und ich ließ ihn für ein paar Minuten von der Leine, weil gerade keine anderen Menschen und Hunde in der Nähe waren. Er schnüffelte hier und dort und kam dann wieder brav zu mir zurück. Nachdem ich ihn wieder angeleint hatte, verließen wir den Park in Richtung Innenstadt.

Diesen Weg gehe ich mit meinem Hund nur selten, weil die Stadt regelmäßig voller Menschen und anderer Hunde ist und das keine gute Wirkung auf meinen Hund hat. An jenem Tag jedoch hatte es leicht geregnet und wir hatten „freie Bahn“. Irgendwann kamen wir dann an einer großen U-Bahn-Haltestelle vorbei, mit ein paar Bänken vor dem Eingang platziert. Ich war etwas müde und wollte mich ein paar Minuten lang ausruhen, also saß ich mich auf eine Bank und mein Hund legte sich vor mir hin. Kurze Zeit später sahen wir, wie ein Mann sich uns näherte. Wir konnten ihn zunächst nicht erkennen, weil er eine Mütze trug und diese tief in sein Gesicht gezogen hatte. Als er jedoch schnurstracks auf uns zuging, habe ich etwas genauer hingeschaut und erkannt, dass es mein Arbeitskollege war!

Dieser Arbeitskollege von mir war auch dabei, als wir ein paar Tage zuvor kurz vor Feierabend über Guts Casino sprachen. Er hatte uns in der Zwischenzeit berichtet, dass er die Seite sehr gut fand und dort bereits etwas gewonnen hätte. Er fand sich damit in unsere Reihe ein, denn jeder von uns hatte einen positiven Start auf Guts Casino. Wir begrüßten uns herzlich und ich fragte ihn, was er denn bei dem Wetter draußen mache. Mein Arbeitskollege antwortete, dass er seinen freien Tag genieße und er zu Hause auf Guts Casino an seinem PC gespielt hat. Dann entschloss er sich dazu, etwas frische Luft zu schnappen und einen Spaziergang zu machen. Wie ähnlich wir doch waren! Mein Kollege meinte dann, dass er auch testen wollte, ob er Guts Casino unterwegs spielen konnte.Guts casino

Er setzte sich zu uns holte sein Smartphone aus der Tasche. Gespannt beobachtete ich, wie er auf seinem Handy die Seite von Guts Casino aufrief. Und siehe da: Die Seite sah genauso prächtig aus wie auf dem PC! Er loggte sich mit seinen Daten ein und innerhalb von ein paar Sekunden fand er sich auf der Übersichtsseite der Pokerspiele wieder. Wir beide sahen nun zum ersten Mal die Mobilseite von Guts Casino. Sie war klar und übersichtlich gestaltet und trotz des kleineren Bildschirms hatten wir beide keinerlei Probleme, die Inhalte lesen und sehen zu können. Es war nun amtlich: Wir konnten Guts Casino auch unterwegs spielen, d. h. an jedem Ort, an dem wir wollten! Wir beide waren erleichtert und froh.

Mein Kollege blieb dann noch eine ganze Weile neben mir sitzen und wir spielten gemeinsam auf Guts Casino Poker. Wir hatten einen Heidenspaß und bemerkten dabei gar nicht, wie der Regen verschwand und der Sonne wich. Erst, als es meinem Kollegen zu heiß unter der Mütze wurde, bemerkten wir das mittlerweile gute Wetter. Mein Jack Russell Terrier lag währenddessen seelenruhig vor uns und beobachtete das Geschehen. Wenn er wüsste, dass wir auf Guts Casino spielen, dachte ich mir …